Kinderzimmer einrichten

Für viele (werdende) Eltern ist es das Schönste überhaupt.- Die Planung und Einrichtung des Kinderzimmers. Dabei ist vor allem in den letzten 4 Jahren ein Trend zur Nachhaltigkeit und umweltverträglichen Produkten zu beobachten.
Der Begriff Nachhaltigkeit lässt sich allerdings weit und schwammig auslegen. Bei Kindern und Babys sollte es vor allem darum gehen, langlebige und unbelastete Einrichtungsgegenstände zu kaufen. Einfach ist das für den Laien meistens nicht. Am einfachsten ist es, darauf zu achten, dass die Kinderzimmermöbel und Spielzeuge keine Lacke, Weichmacher und Giftstoffe wie Formaldehyde enthalten. Auch Kunststoffe und ein zu hoher Metallanteil sollten vermieden werden. Das gleiche gilt für exotische Hölzer wie Mahagoni oder Teak. Diese Holzarten gelten zwar als elegant und beliebt, sind jedoch aufgrund ihrer langen Wege und den Bedingungen in den Ländern nicht unbedingt als nachhaltig zu bezeichnen. Wir empfehlen daher heimische Hölzer, die über ein Qualitätssiegel verfügen. Hier ist zugleich der Transportweg wesentlich geringer. Sinnvoll sind spezialisierte Geschäfte und Onlineshops, die auch Angebote der Marke Roommate im Programm haben. Der Hersteller Roommate stellt kreative und wirklich nachhaltige Produkte ohne Schadstoffe her. Im Shop gibt es eine reichhaltige, kreative Auswahl in bester Bio-Qualität.

Nachhaltig einrichten muss nicht teuer sein

Das Kinderzimmer nachhaltig einzurichten, muss nicht unbedingt teuer sein. Die Bio-Produkte zeichnen sich durch Langlebigkeit aus. Sie halten viele Jahre, auch unter starker Beanspruchung. Sie sind vor allem dafür geeignet, nach dem Gebrauch, an die nächste Generation weitergegeben zu werden. Auch das ist der Gedanke von Nachhaltigkeit.
Wer sich näher damit beschäftigen möchte, findet viele nützliche Tipps, um das Kinderzimmer mit diesem Grundgedanken kreativ und gemütlich einzurichten. Einige besondere Punkte haben wir im Schnellen noch einmal aufgeführt.

Einige Tipps für das Kinderzimmer

Spielzeug sollte immer aus unlackiertem Holz bestehen. Meiden Sie Plastik. Viele kleine Kinder nehmen die Spielzeuge gerne in den Mund. Das ist solange nicht schlimm, solange diese keine Schadstoffe enthalten.
Für die Möbeleinrichtung eignet sich Eiche. Eiche ist robust und hält vieles aus. Gleichzeitig sorgen Holzmöbel für ein frisches Raumklima, das zusätzlich noch mit einigen Pflanzen verbessert werden kann.
Statt greller, bunter Farben, macht es Sinn, neutrale Kindermöbel zu kaufen. Auch im Sinne der Nachhaltigkeit. Denn andernfalls müssen neue Möbel, sobald sich die Lieblingsfarben der Kinder ändern, nach nur kurzer Zeit gekauft werden.
Auch Bettwäsche gibt es aus Naturmaterialien, die gesund und nachhaltig sind. Vor der Planung macht es also Sinn, sich ausführlich damit zu beschäftigen.

Bildquellenangabe: schenzelarts / pixelio.de

Vielleicht auch interessant ...